Roman Bont ist kein Filmstar, aber sein Leben ist mindestens so abenteuerlich. Vor 6 Jahren ist eine Biografie über ihn erschienen: "Mein Name ist Bont“.

Damals hat er als Bürger von Oberriet seine Heimatgemeinde besucht und dem Gemeindepräsidenten Rolf Huber ein signiertes Exemplar seiner Biographie überreicht. 

Roman Bont war auch schon Gast bei der Sendung von Kurt Aeschbacher. In der Vorschau zur Sendung hiess es:  Roman Bont war Fernfahrer, reiste per Truck und per Trottinett um die Welt, bis ein Räuber ihn bei einem Überfall mit fast dreissig Schüssen aus einer Maschinenpistole zu Fall brachte. Nach dem Blutbad ist er wieder aufgestanden – schliesslich ist sein Name Bont. Auch wenn der umtriebige Baselbieter sich erst zurück ins Dasein kämpfen musste – heute schreitet er wieder freudevoll durchs Leben.

Ort: Ortsgemeindesaal Eichenwies, Alvierstr. 1a (bei der Kirche Eichenwies)

Zeit: 19.30 Uhr

Der Eintritt ist frei.

 

Roman Bont und der Museumsverein Oberriet freuen sich auf ein zahlreiches, interessiertes Publikum.