Internationaler Denkmaltag am 16. September

Kantonsarchäologe Martin Schindler führt anlässlich der Internationalen Denkmaltage durch die Sonderausstellung der Museen in Oberriet und Rüthi

 

Die archäologische Sonderausstellung «Etwas gefunden?» schildert die Entwicklung der Kantonsarchäologie St.Gallen während der 51 Jahre ihres Bestehens. Die Ausstellung wird je hälftig im Museum Rothus in Oberriet und im Ortsmuseum Rüthi SG gezeigt. Ein Besuch beider Museen lohnt sich also!

Kantonsarchäologe Martin Schindler erzählt am Sonntag, 16. September Anekdoten aus der Geschichte der Kantonsarchäologie und gibt um 14 Uhr in Oberriet und um 15.30 Uhr in Rüthi Auskunft über Funde, Ausgrabungsorte und Strategien. Der Montlingerberg und die erst 2011 entdeckte Fundstelle Oberriet, Unterkobel sind Fundorte von überregionaler Bedeutung, deren Auswertungen wichtige Ergebnisse zur frühen Geschichte des Rheintals liefern.

Kinder können selber als Archäolog/in tätig werden und auf Schatzsuche gehen.

 

Beide Museen sind von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

www.archaeologie.sg.ch

www.museum-oberriet.ch

ww.ruethi.ch/de/freizeitkultur/ortsmuseum