Live-Schmieden im Museum!!

Am kommenden Sonntag werden die Metallkünstler Marcel Ammann, Raphael Amman und Andreas Buschor an einer Feldesse das Schmiedehandwerk vorführen.

Marcel Ammann, der mit seinem Bruder Raphael selbst in einer Schmiede aufgewachsen ist, übt heute den Beruf des Hufschmieds aus. Raphael Ammann absolvierte seine Lehre beim „Roten Baron“  in Widnau und führt heute eine Schlosserei in Kobelwald. Das Schmieden in seiner eigenen Schmiede ist seine grosse Leidenschaft, denn das Schmieden des Elements Stahl im glühenden Zustand in alle Formen und durch verschiedene Techniken fasziniert ihn immer wieder aufs Neue.

Nach vielen gesammelten Erfahrungen im Metallbau und als Schmied ist der Traum von Andreas Buschor wahr geworden, denn unter dem Namen „Buschor Metall – Handwerk“ realisiert er nun schon seit zwei Jahren in Oberriet neben allgemeinen Metallbauarbeiten auch traditionelle und moderne Schmiedeobjekte.  Buschors Leidenschaft ist es, dem starren Stahlprofil Leben einzuhauchen, so dass etwas völlig Neues entsteht, ursprüngliche Form und Struktur aufgelöst und verändert werden.

Auch der Metallkünstler Guido Benz aus Balgach wird wieder anwesend sein und freut sich über den Austausch mit den Besuchern.

Das Musemsbeizli ist geöffnet und Familien mit Kindern können sich mit dem Detektivspiel auf die Suche nach dem Schatz vom Wichenstein begeben. Das Museum ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen können jederzeit mit der Museumsleiterin vereinbart werden. ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )